Wine Trends für 2021

tapigroup 14 Januar 2021 0

Alle Tendenzen in der Weinwelt, die man dieses Jahr im Auge behalten sollte

Der Konsum in der Weinwelt richtet sich ebenso wie bei alkoholischen Getränken im Allgemeinen immer mehr auf „Premium“- und Qualitätsprodukte, denn die Verbraucher entwickeln ein größeres Bewusstsein beim Einkauf.

Bis vor Kurzem war dieser Schwerpunkt eher eine Besonderheit der Millennial-Generation, die generell mehr auf Gesundheit und Nachhaltigkeit achtet, doch infolge der derzeitigen Covid-19-Pandemie können wir mit Sicherheit sagen, dass sie auch in anderen Altersgruppen zu einer beachtlichen Sensibilisierung geführt hat. Der aktuelle Kontext hat also dazu geführt, dass sich die Wine Trends für 2021 sehr deutlich herausgebildet haben.

Größere Aufmerksamkeit für Erzeuger und die jeweiligen Marken

Verbraucher und Weinkenner achten sehr auf die Produkteigenschaften: Daher kommt der Wunsch, zwischen verschiedenen Weinbaugebieten zu unterscheiden, die Persönlichkeit einzelner Winzer kennen zu lernen und die Geschichte nachzuvollziehen, die sich hinter jedem einzelnen Glas verbirgt.

Ein Genuss, der auf sinnlicher Erfahrung basiert, erreicht damit endlich ein breiteres Bewusstsein.

Die Erzeuger haben das Bedürfnis, von ihrer Geschichte und ihrem Produkt zu erzählen, und das beginnt beim Packaging: der erste Marketinghebel, der genutzt wird, um in den Regalen der Fachgeschäfte aufzufallen.

Diesbezüglich haben wir bei Tapì vor Kurzem den Verschluss Devin eingeführt: ein Weinkorken aus Tresterrückständen, die sonst entsorgt würden. Mit diesem Verschluss kann man die Unternehmenswerte im Bereich der Nachhaltigkeit vermitteln.

Suche mit den Sinnen, Entdeckung neuer Märkte und neuer Produktionsgebiete

Von den kleinsten Winzern bis zu den weniger bekannten Weinbaugebieten: 2021 ist das Jahr, in dem die Verbraucher auf der Suche nach einzigartigen, erlesenen Geschmacksnuancen sind.

Wenn wir zum Beispiel an piemontesische Weine denken, fallen uns gleich Barolo und Barbaresco ein. Aber wie viele Menschen kennen köstliche, typische Weine wie Cortese, Timorasso oder Arneis?

Auch die Rotweine im Douro-Tal sind atemberaubend, und Portugal bleibt eins der interessantesten Ländern in diesem neuen, gerade begonnenen Jahr. Ein starkes Wachstum werden auch die heute wenig bekannten Weine aus Georgien, Moldawien, Kroatien und Ungarn verzeichnen. Weine aus Osteuropa einschließlich Griechenland werden einen guten Marktanteil erobern, was ebenfalls dem größeren Wunsch nach Experimenten und Entdeckungen zu verdanken ist.

Zunahme bei Naturwein

Naturwein, der wegen der äußerst geringen Eingriffe in den Gärprozess so definiert wird, erlebt eine große Expansion.

Nach einer Studie des Marktforschungsinstituts IWSR (International Wine & Spirits Research) werden bis 2023 in Italien, Spanien und Frankreich über 2 Milliarden Flaschen Naturwein produziert. Den Schätzungen liegt das von 2018 bis heute verzeichnete Wachstum zugrunde.

Sicher muss Biowein auch im Packaging die Werte der Nachhaltigkeit spiegeln: Diese können vom Etikett (z.B. aus Recyclingpapier) und vor allem von einem nachhaltigen Korken unterstrichen werden.

Nachhaltige Entwicklung im Packaging

Last but not least sehen wir einen Wandel in der Welt des Packaging-Designs in der Weinwelt.

Immer häufiger werden nachhaltige Alternativen zu den bisherigen Lösungen gesucht. Nicht umsonst wird auch mit dem Verkauf von Wein in Dosen, im Tetrapack oder anderen besonderen Formaten experimentiert, wenn auch solche Versuche heute auf Premium-Märkten schwer zu vermitteln sind. Deshalb untersuchen auch wir bei Tapì neue Lösungen für die Verschlüsse, die Aspekte der Funktionalität, Ästhetik und vor allem Umweltnachhaltigkeit zu kombinieren vermögen.

Zum Abschluss

Wir haben viel zu erwarten auf der Ebene der Wine Trends für 2021. Ob es darum geht, die Geschichten hinter dem Produkt zu erzählen, neue Produktionsgebiete zu entdecken, die Nachhaltigkeit von Naturwein und neue Packaging-Lösungen zu erkunden – es ist längst sicher, dass wir dieses Jahr mehr Auswahl denn je haben werden.

Wollen Sie mehr über unsere Verschlüsse für die Weinwelt wissen?

Wenden Sie sich gleich an uns